Edward Snowden muß geholfen werden

snowdenWar da was? Merkel ist erst tagelang untergetaucht, versucht nun zu beschwichtigen und führt nur halbherzig brave Telefongespräche mit Obama. Naja, was soll sie auch machen? Denn sie wußte schon vorher von der Industriespionage und der permanenten Ausspähung aller Bundesbürger durch die USA. Das weiß sie und das weiß auch Obama. Da wird ein wenig “Entrüstung” gespielt.

Diverse, besonders republikanische US-Politiker fordern schon die Todesstrafe wegen Hochverrats für Edward Snowden. Er wäre nicht der erste Mensch, der in den USA für eine solche Tat exekutiert worden wäre. Edward Snowden droht der Tod oder zumindest 30 Jahre bis Lebenslänglich.

Diesem Mann muss geholfen werden. Er hat uns, Europa und der restlichen Welt, einen großen Dienst erwiesen. Er hat allen, die es noch nicht wußten oder schon vergessen oder verdrängt hatten, bewusst gemacht, wie sich die USA im Inneren und nach außen zu einen Staat entwickelt der “1984″ irgendwann in den Schatten stellt und wie unsere Politiker diese dabei unterstützen. Dieser Mann muß vor dem Zugriff der USA geschützt werden.

Außerdem sollte Merkel mit ihrem erbärmlichen Versuch scheitern, mal wieder eine Krise auszusitzen, sich für 4-5 Wochen unsichtbar zu machen, bis die Wähler alles wieder vergessen haben (also eigentlich schon nach 3-4 Wochen). Diese Frau ist verdammt nochmal verpflichtet “Schaden vom deutschen Volk abzuwenden”. Die NSA bezeichnet die EU und Deutschland als “Angriffsziele”, hört bei uns, auch in diesem Augenblick, durchschnittlich 500.000.000 (fünfhundert Millionen!) Verbindungen (Telefongespräche, SMS) monatlich, sowie fast den gesamten Internetverkehr inklusive E-Mails in Deutschland ab. Auch Du bist persönlich davon betroffen! Sag Hallo zu den grauen Männern von der NSA.

Verbreitet die Botschaft! Verhindert, dass dieses wichtige Thema, dank Merkel, mal wieder langsam im Sande verläuft und die Menschen diese Situation als gottgegeben (Merkel bezeichnet so etwas ja gerne als “alternativlos”) weiter still erdulden und dann verdrängen und vergessen. Und besonders, laßt uns Edward Snowden helfen, der seine eigene Freiheit auf’s Spiel setzt um unsere Freiheit zu verteidigen.

Unterschreibt vielleicht auch den Appell hier, an die Bundesregierung, Snowden bei uns eine Zuflucht zu gewähren, an dem bisher, innerhalb kürzester Zeit, bereits über (Stand 04.07., 12:00 Uhr) 90.000 Leute teilgenommen haben.

Hier wird auch ein möglicher Weg aufgezeigt, wie man Snowden bei uns aufnehmen kann:

Inhalt des Appels:

Zuflucht für Edward Snowden – Whistleblower schützen

Durch Edward Snowden haben wir erfahren, in welch gigantischem Ausmaß wir von Geheimdiensten ausspioniert werden. Auf der Flucht vor den US-Behörden hat Snowden Deutschland um Beistand gebeten.

Wir fordern von der Bundesregierung:

- Schützen Sie Edward Snowden durch eine vom Asylverfahren unabhängige Aufenthaltserlaubnis und mit einem Zeugenschutzprogramm.

- Sorgen Sie dafür, dass Hinweisgeber in Deutschland durch ein Whistleblower-Gesetz besser abgesichert werden.

Wir brauchen Menschen wie Edward Snowden, um Verstöße gegen Bürgerrechte und Missstände bei den Geheimdiensten ans Licht zu bringen.


Ach … außerdem:

Ich habe nie die Jubelberliner verstanden, die Obama 2008, bei seiner Rede vor der Siegessäule, vor seiner ersten Wahl, frenetisch gefeiert haben. Entweder konnten sie kein Englisch oder sie haben ihm einfach nicht zugehört. Ganz klar hat er den Führungsanspruch, also quasi die Weltherrschaft, der USA betont. Hat gesagt, dass er die Interessen der USA über alles andere stellen wird und, so explizit hat er das dann natürlich nicht gesagt, aber man konnte und mußte es damals schon ahnen, dafür auch die Freiheit, selbst der (angeblich) engsten “Allierten” und “Freunde” einschränken wird. Also mir war das schon damals klar.

Leute, habt ihr das nicht mitbekommen? Ich weiß, nach George W. Bush wäre sogar ein, einzig dem eigenen Machterhalt dienender, farbloser Politiker, ohne Eigenschaften und eigene Standpunkte – wie Merkel halt – eine fantastisch strahlende neue Hoffnung und Alternative gewesen. Aber warum tun jetzt viele so überrascht? “Ach, vom Obama hätte ich das aber nicht gedacht.”

yes we scan

 

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Gezwitscher